FDP-Fraktion

im Regionalrat Köln

Willkommen auf unserer Website

Reinhold Müller
Reinhold Müller

Herzlich Willkommen auf der Homepage der FDP-Fraktion im Regionalrat Köln. Hier erhalten Sie Informationen über unsere Mitglieder und über aktuelle Themen.

Wenn Sie Anregungen oder Fragen haben, freuen wir uns über Ihre E-Mail.

Ihr Reinhold Müller
Fraktionsvorsitzender der
FDP im Regionalrat Köln

KRS

Überhastete und planlose Politik der Bundesregierung gefährdet 100.000 Arbeitsplätze im Rheinischen Revier

Bildquelle: ©SuBea /
Bildquelle: ©SuBea / www.pixelio.de
Die Kommission für Regionalplanung und Strukturfragen (KRS) des Regionalrats Köln hat am 13. April die Bundesregierung vor einem übereilten Ausstieg aus der Braunkohleverstromung gewarnt. Fraktionsvorsitzender der Freien Demokraten im Regionalrat Köln, Reinhold Müller, sagte: „Die Resolution gibt genau unsere Befürchtungen einer überhasteten und planlosen Politik der Bundesregierung wieder und findet daher bei uns Unterstützung.

KRS

Breitbandausbau muss vorangetrieben werden

Bildquelle: ©M. Gapfel /
Bildquelle: ©M. Gapfel / www.pixelio.de
In der vergangenen Sitzung der Kommission für Regionalplanung und Strukturfragen (KRS) des Regionalrates Köln ging es unter anderem auch um die Breitbandförderung. „Wir wollen den Ausbau des Breitbandnetzes innerhalb der Region mit aller Kraft vorantreiben, damit wir flächendeckend eine Mindestversorgung von 50 Megabit pro Sekunde erreichen. Die Versorgung der privaten Haushalte, aber auch der Unternehmen in der Region, ist ein wichtiger Standortfaktor, der heutzutage zur Grundversorgung gehört wie ansonsten Strom- und Wasserversorgung. Wenn wir in der Zukunft wettbewerbsfähig bleiben wollen, dann benötigen unsere Netze deutlich mehr Kapazität als die aktuellen 2 Megabit pro Sekunde.“, sagte Reinhold Müller, Fraktionsvorsitzender der Freien Demokraten im Regionalrat Köln.

Landesparteitag: NRW soll Land der Gründer und Unternehmer werden

LPT der NRW FDP 2015
Am Samstag sind die 400 Delegierten der Freien Demokraten Nordrhein-Westfalen zum 68. Ordentlichen Landesparteitag in Siegburg zusammengekommen. Auf der Tagesordnung der Liberalen standen neben einer Rede des Partei- und Fraktionsvorsitzenden Christian Lindner inhaltliche Beratungen. Am Mittag wurde der Leitanantrag „NRW soll Land der Unternehmer werden“ mit sehr großer Mehrheit angenommen.

Landesparteitag

FDP teilt in Richtung Landesregierung aus

Die FDP im Saarland zeigte sich auf ihrem Landesparteitag  in der Heusweiler Kulturhalle kämpferisch.  FDP-Landesvorsitzender Oliver Luksic ging in seiner Rede vor etwa 120 Delegierte mit der Landesregierung hart ins Gericht. Er warf der Großen Koalition ...

KRS

Neuer Regionalplan soll auf den Weg gebracht werden

Bildquelle: ©Katharina Wieland Müller /
Bildquelle: ©Katharina Wieland Müller / www.pixelio.de

In der Sitzung der Kommission für Regionalplanung und Strukturfragen (KRS) wurden am 20. Februar auch die Überlegungen der Bezirksregierung hinsichtlich einer Fortschreibung des Regionalplanes vorgestellt. Reinhold Müller, Fraktionsvorsitzender und Mitglied in der Kommission: "Generell werden solche Entwicklungspläne alle 10 bis 15 Jahre erneuert und an die aktuellen Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger in dieser Region angepasst. Daher wird es im Zuge der kommenden Beratungen zum neuen Regionalplan besonders wichtig sein, Bürger bestmöglichst zu beteiligen. Dafür werden wir uns als Freie Demokraten einsetzen".

Braunkohleausschuss

Ulrich Göbbels zum stv. Vorsitzenden gewählt

Ulrich Göbbels
Ulrich Göbbels
Mit großer Mehrheit wurde Ulrich Göbbels in der konstituierenden Sitzung des Braunkohleausschusses am 23. Januar 2015 zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Neben ihm gibt es zwei weitere Stellvertreter die den wiedergewählten Vorsitzenden Stefan Götz unterstützen: Josef-Johann Schmitz und Gurdun Zentis. "Ich freue mich auf die weitere gemeinsame Arbeit in diesem wichtigen Gremium der Bezirksregierung Köln", so Göbbels.
Des weiteren wurde Herr Ulrich Müller in den Arbeitskreis Umsiedlung Keyenberg, Kuckum, Unter-/Oberwestrich, Berverath als Mitglied gewählt, während Ulrich Göbbels im Arbeitskreis Rheinwasser-Transportleitung Mitglied ist.

Ehrung

Langjährige Mitglieder werden verabschiedet

Verabschiedung von Christtraut Kirchmeyer (2. v. l) und Rudolf Finke (rechts) durch Reinhold Müller (mitte) und Ulrich Göbbels (links)
Verabschiedung von Christtraut Kirchmeyer (2. v. l) und Rudolf Finke (rechts) durch Reinhold Müller (mitte) und Ulrich Göbbels (links)
Auf der konstituierenden Sitzung des Regionalrats im November wurden die ehemalige Mitglieder der vergangenen Legislaturperioden Christtraut Kirchmeyer und Rudolf Finke verabschiedet. Die langjährigen Mitglieder engagierten sich von Anfang an in dem vor fast 15 Jahren neugeschaffenen Gremium. Zuletzt wurde die Fraktion von Rudolf Finke als Vorsitzender geleitet. Auf ihn folgt nun Reinhold Müller, der allerdings schon seit 2009 Mitglied des Regionalrates ist. "Wir danken Frau Kirchmeyer und Herrn Finke für die geleistete Arbeit und den Aufbau einer professionell geführten Fraktion."

Regionalplan 2015

Müller: Neue Industrieflächen für die bergischen Kreise im Regionalplan

Reinhold Müller (Mitte) im Gespräch mit der Kreistagsfraktion Rhein-Berg
Reinhold Müller (Mitte) im Gespräch mit der Kreistagsfraktion Rhein-Berg
Reinhold Müller, Vorsitzender der FDP- Fraktion im Regionalrat sowie der FDP/FWO/DU- Kreistagsfraktion war auf Einladung der FDP-Kreistagsfraktion Rhein-Berg auf deren Klausurtagung in der THA in Gummersbach.

Neben den bilateralen Fragen wie die Arbeit des BAV beim Abfall, der Naturarena beim Tourismus, der RB 25 im ÖPNV sowie zahlreichen anderen kreisübergreifenden Themen, stellte Müller auch die Arbeit der neuen Regionalratsfraktion vor. Hier steht neben dem Straßenbau vor allem die Überarbeitung des Regionalplanes ab 2015 im Vordergrund, wo für die bergischen Kreise die Ausweisung neuer Industrieflächen im Mittelpunkt steht.

Für Bert Höhne als Fraktionsvorsitzenden Rhein – Berg wie auch für Müller steht zudem ein Gesamtkonzept für den rechtsrheinischen Raum an. Derzeit spielt die „Musik“ fast ausschließlich auf der linken Rheinseite. Daher wurde der Kreistagsabgeordnete Dietmar Kieweg beauftragt, ein Treffen der Kreistagsfraktionen Rhein – Sieg, Rhein – Berg und Oberberg im 1. Halbjahr 2015 zu organisieren.


Druckversion Druckversion 
Suche

meine Freiheit


TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

MITMACHEN

Facebook

FREI-BRIEF

POSITIONEN

Mitglied werden