FDP-Regionalratsfraktion von Jahrhunderthochwasser schockiert

Bild: Bezirksregierung Köln
Bild: Bezirksregierung Köln

Fraktionsvorsitzender Reinhold Müller aus Engelskirchen im Bergischen Land ist über das Jahrhunderthochwasser in vielen Teilen des Regierungsbezirks Köln schockiert. Zahllose Menschen verloren im Bergischen Land, im Rheinsiegkreis, im Erftkreis, im Kreis Euskirchen und in der 

StädteRegion Aachen Hab und Gut. Hinzu kommt bei vielen die schlimme Sorge und Trauer um verlorene Angehörige. Beeindruckt und erfreut ist Müller über die großartigen Nachbarschaftshilfen und die herausragende Arbeit der Rettungskräfte im ganzen Regierungsbezirk Köln und darüber hinaus.

 

Müller: "Bei allem Leid und Unglück ist es bewundernswert, dass unsere Zivilgesellschaft, wenn es wirklich darauf ankommt, zusammenhält. Den Helferinnen und Helfern von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten, dem THW und der Bundeswehr gilt unser Dank für ihren Einsatz bis zur völligen Erschöpfung. Nun ist die Gemeinschaft gefordert, den Wiederaufbau von Häusern und Infrastruktur zu unterstützen. Gleichzeitig müssen wir uns für die Bewältigung der Klimafolgen strategisch verbessern und finanziell stärker engagieren. Hier sind manche Kommunen deutlich weiter als der Bund."